Unsere Website verwendet sog. Cookies, Google Fonts und weitere datenschutzrelevante Plugins. Durch Click auf den grünen Button stimmen Sie unserer Richtlinie zu Cookies und der entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch in die USA) sowie unserer Datenschutzerklärung zu.
Pilzvergiftung

Pilzvergiftung


Was tun bei einer möglichen Pilzvergiftung?
  • Bewahren Sie Ruhe!
  • Ziehen Sie Ihren Hausarzt zurate oder setzen Sie einen Notruf (Notrufnummer Deutschland 112) ab.
  • Rufen Sie den Giftnotruf (Giftnotruf Bayern: 089-19240).
  • Heben Sie Reste des Sammelguts, Putzreste oder ggf. Erbrochenes auf – diese können Pilzsachverständigen ggf. bei der Artermittlung helfen.
  • Verwenden Sie auf keinen Fall Hausmittel – Es gibt keine geeigneten Hausmittel gegen Pilzvergiftungen

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der DGfM und unter www.toxinfo.med.tum.de.

Eine Liste der für Pilzvergiftungen spezialisierten Pilzsachverständige der DGfM finden sie hier.

Beachten Sie:
Es gibt viele verschiedene Arten von Pilzvergiftungen – und nicht jede ist nach 1-2 Tagen mit Erbrechen und Durchfall überstanden. Viele Pilzgifte greifen innere Organe wie Nieren und Leber an, oft auch mit Latenzzeiten von über 7 Tagen.
Warten Sie deshalb keinesfalls ab bis es zu spät ist und holen Sie sich bei möglichen Vergiftungen sofort Hilfe von Experten!

Pilzvergiftung?

Notruf:
112

Giftnotruf München: 
089 - 19240

mehr

Download

Feldnotizen
(zum Dokumentieren der Pilzfunde im Wald)

Flyer
(aktueller Flyer der Pilzfreunde Landshut)

Neueste Meldungen

Weiteres Mitglied der Pilzfreunde Landshut besteht Prüfung zum Pilzberater

2019 PBneu
Die Pilzfreunde Landshut freuen sich, einen weiteren PilzberaterBMG in ihren Reihen zu haben.
Ende August unterzog sich Johann Tilp, Mitglied der Pilzfreunde Landshut, der Prüfung zum Pilzberater der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft (BMG). Weiterlesen ...

Pilzfreunde Landshut besuchen die Hallertau

2019Vereinsausflug1
Ein voller Erfolg war der Ausflug der Pilzfreunde Landshut in die Hallertau. Knapp 30 Pilzexperten, darunter ein Pilzsachverständiger und mehrere Pilzberater, machten am letzten Samstag im Juni eine Rundreise durch die Hallertau.
Gleich zu Beginn besuchte man die Champignonzucht Ulrich in Wolnzach-Gosseltshausen. Weiterlesen ...

Pilzfreunde trafen sich zu Frühjahrspilz-Exkursion

2019 Fruehjahr2
„Es ist das erste Mal, dass ich eine Morchel in echt sehe“, rief eine Teilnehmerin und freute sich riesig über den Fund. Weiterlesen ...